Sinn

separator

Sinn ist in hohem Mass individueller Natur. Er ist, wofür wir uns entscheiden, dass er das ist. Sinn verändert sich. Sinn entwickelt sich. Vor einigen Jahren schon galt es über Sinn nachzudenken, ja eigentlich wäre es immer schon dran gewesen. Heute aber ist das Bestimmen unseres Sinns unabdingbar, wenn wir ein gutes Leben leben möchten.  […]

weiter lesen

Die böse Fee

separator

Wir sind alle mal mehr und mal weniger, meistens aber mehr Opfer der bösen Fee. Aber wie kommt das? Wir alle kennen die gute Fee. Die ist kein Problem. Wer noch einen Hauch von Märchen in sich trägt, der kennt sie: Die, bei der man sich die guten Sachen wünscht. Also die mit dem „Du hast […]

weiter lesen

Und immer ist es Jetzt

separator

„Die Menschen aber, die von der Hoffnung leben, richten sich schlecht ein in dieser Welt…“ Albert Camus Die Hoffnung ist trügerisch. Sie ist ein Lügner, eine Betäubungsspritze, der Beta-Blocker schlechthin, wenn es um die Vernichtung von Leben geht. Ich meine Lebenszeit. Denn was ist das Leben anderes als Sein in der Zeit. „Die Zeit ist […]

weiter lesen

Tanz in Deiner Welt

separator

Zu-sich-selbst-Kommen. In der eigenen Welt tanzen. Kann man denn überhaupt irgendwo anders tanzen? Natürlich nicht. Sie nehmen sich ja immer und überall hin mit. Selbst wenn Sie auf anderen Hochzeiten tanzen, dann tanzen Sie noch immer in Ihrer Welt, denn sich selbst können Sie nicht entkommen. Wo immer Sie sind, wo immer Sie hin gehen: […]

weiter lesen

Es auf die Spitze treiben – Is ja mega, geht aber gar nit

separator

Das wird uns nicht unbedingt beigebracht. Es ist sogar ganz unerhört. Eltern nutzen den Satz auch eher, um ihren Spross zu zügeln und mahnen: „Musst Du es schon wieder auf die Spitze treiben?“ Aber ganz unbedingt. Ja warum denn nicht? Wir tun absolut gut daran, es auf die Spitze zu treiben, es bis zum Anschlag […]

weiter lesen

Besser denken

separator

Man muss sich immerzu auseinander setzen. Man kann es nur schwerlich lassen. Für sein Leben braucht man ein Stück Philosophie. Es ist zwar ohne weiteres möglich, auch mit Philosophie zu scheitern, aber dann geschieht es mit einer gewissen Grazie. Man steht dann eher wieder auf, schüttelt sich und geht weiter. Verzweiflung ohne Philosophie bleibt eher […]

weiter lesen

Spielen wie die Kinder

separator

In einer Welt zu leben, die jeden Tag für eine Überraschung gut ist, ist für Kinder meistens fein, für die Grossen aber eher weniger lustig und auch nichts, was man zwingend sucht. Und doch ist Abwechslung etwas, wonach wir uns alle insgeheim auch sehnen. Ohne Neues wird das Leben schal und abgestanden und fühlt sich […]

weiter lesen

Die Dynamik des ZEN

separator

Immer mehr bringt uns nirgendwohin. Das Immermehr und Immerschneller bringt uns ja eigentlich ab einem gewissen Level nicht mehr dorthin, wohin wir wirklich wollten. Das wissen wir inzwischen auch. Es macht uns nicht mehr glücklicher. Andererseits ist es auch kein Spass, mit angezogener Handbremse durchs Leben zu gehen. Das fühlt sich dann an, als würde […]

weiter lesen

Die Flauschigkeit des Unbewussten – Das süsse Gift der Passivität

separator

Der Schmerz der Passivität ist schleichend und dumpf. Aber es ist ein Schmerz, der schlimmer ist als der, durch den wir gehen, wenn wir uns zuweilen für unsere bewussten Handlungen überwinden müssen. Passivität kann viele Ursachen haben, kann eine Art Schockstarre sein, die durch eine Erschütterung unserer Welt eintritt. Aber viel zu oft ist sie […]

weiter lesen

Chardonnay – Entschlossen locker

separator

Wir lassen nicht, was nichts für uns tut. Und wir tun nicht, was wir tun wollten. Vielmehr finden wir uns zuweilen in Zuständen wieder, die eher einem Gefühl von: “Ich sollte wollen” gleichen. Das allerdings funktioniert nicht. Wer lebt, der lebt. Und je mehr wir tun, was zu tun ist, Umwege meiden und den direkten […]

weiter lesen